Dragonball Z Unlimited Future

Erlebt euer Abenteuer in einer Zukunft ohne Son Goku und seinen Freunden in der Welt von Dragonball
 
StartseiteKalenderAnmeldenLoginFAQSuchenTeam
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 97 Benutzern am Fr Feb 11, 2011 7:54 pm
Neueste Themen
» Labberecke
Di Sep 01, 2015 12:32 am von Pepper

» Peppers Haus
So Aug 02, 2015 12:19 am von Pepper

» DB Videos
Fr Jul 31, 2015 9:09 pm von Pepper

» Sonstige Videos
Mo Apr 20, 2015 10:49 pm von Kawino

» [Umfrage] Bezüglich des Kampfsystems:
So Apr 19, 2015 1:37 am von Shiromi

» Date Masamune
Fr Apr 03, 2015 2:46 pm von Masamune

» Geburtstagsthread
Do März 26, 2015 11:27 am von Shiromi

» Reika Scarlet (2. Char von Tarles)
Do März 26, 2015 11:15 am von Reika Scarlet

» Tarles Okami (Fertig)
Di März 24, 2015 10:58 am von Tarles


Teilen | 
 

 Waisenhaus (Alt)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Waisenhaus (Alt)   Mi Aug 25, 2010 11:45 pm

"Sag mal,spinnst du?Du hast sie ja nich mehr alle" Aena kochte vor Wut,was ihr hochroter Kopf und ihre Haltung ganz deutlich bezeugten.Mit erhobenen Fäusten stand sie vor einem auf dem Boden liegenden blonden,jungen Mädchen und verteidigte dieses gegen einen etwas großgewachsenen Jungen,der aus dem Hintergrund von den Zurufen seiner Freunde gestärkt wurde."Und ihr fühlt euch wohl besonders stark da hinten." Aena schaute abwechselnd in die Gesichter von vier Jungen,die sich bis jetzt,bis auf ihre Zurufe,im Hintergrund gehalten hatten.Sie stellte sich in eine andere Kampfposition,bereit es mit allen auf einmal auf zu nehmen,auch wenn ihr durchaus klar war,dass sie den kürzeren ziehen würde.Die Bande ließ sich auch nicht lange bitten und stand innerhalb weniger Schritte neben ihrem vermeintlichen Anführer,welcher schon breit grinsend einen Schritt näher an die Mädchen heran ging.Vor Aena blieb er jedoch stehen."Was denkst du..."Er legte den Kopf etwas schief und grinste noch breiter. "Ich werde dir zeigen mit wem du dich angelegt hast,und danach machen wir da weiter wo du uns unhöflicher Weise unterbrochen hast!"Noch während er das sagte,schaute er mit Häme im Gesicht an ihr vorbei in Richtung des am Boden kauernden Mädchens,das seinem Blick einfach nicht standhalten konnte.Sie kauerte sich noch mehr zusammen und ihr kurzes Aufgebären war nicht mehr als ein Fiepsen,was die Jungs allesamt auflachen ließ.Aena machte das nur noch wütender.
"Was geht hier vor sich?" Der Blick aller Betroffenen ging in Richtung der Stimme.Offenbar merkten alle zur selben Zeit zu wem die Stimme gehörte,denn es Folgte ein einheitliches,leicht gelangweiltes aufstöhnen.


TBC


Zuletzt von Aena am Sa Sep 04, 2010 1:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Sa Aug 28, 2010 10:03 pm

Die Blicke aller Beteiligten gingen Richtung Boden,keiner traute sich etwas zu sagen.Für die Jungen war es die erste reale Begegnung mit ihm,doch sie wussten,das er von allen in der Stadt gemieden wurde.Er war anders,und das machte den Stadtbewohnern Angst.
Diese Angst machte sich,ohne das sie es merkten,auch in den Jungen schlagartig breit.
„Ich frage nur sehr ungern noch einmal..“
Aena schaute jetzt auf und geradewegs in die Augen ihres Meisters.Sie setzte an,wollte sich und alle anderen erklären,doch sie wurde unterbrochen.Einzig die erhobene Hand des Mannes reichte um ihren Redefluss zu unterbrechen ehe er begann.Schuldbewusst sank ihr Blick wieder zu Boden,während der Mann einen Schritt näher an die Jungen herantrat und vor ihrem Anführer stehenblieb. Er legte den Kopf ein wenig schief,um so das Gesicht des Jungen,der sich offenbar einfach nicht traute auf zu blicken,besser sehen zu können.Es waren seine Augen die er sehen wollte,doch der Junge schien den Kopf immer weiter zu senken.
„Würde es dir schmerzen bereiten mich an zu sehen?“
Der Mann richtete sich wieder gerade auf und schaute den Jungen erwartungsvoll an.Doch es kam keine Reaktion.
„Wie ist dein Name?Oder kannst du vielleicht nicht sprechen?“
Darauf reagierte der Junge mit stockender,leicht zitternder Stimme.
„Ttthhaall....“
Der Mann nickte und schaute den Jungen mit Neugier an.Er wollte,musste seine Augen sehen,denn da war etwas was von diesem Jungen ausging.
„Mein Name ist Akina,Akina Moshin...“ Er machte eine kleine Pause,wollte dem jungen Zeit geben,ehe er weiter sprach.
„Und Thal,wie wäre es wenn du mich jetzt einmal ansehen würdest?Du brauchst sicher keine Angst vor meinem Blick zu haben.“
Thal schaute weiter gen Boden,doch er fühlte sich auf einmal nicht mehr bedroht durch die Anwesenheit des Mannes und er hatte auch keine Angst mehr vor ihm.Er konnte spühren,das etwas beruhigendes von diesem Mann ausging,was ihn ganz deutlich erfasste.
Gerade als er aufsehen wollte hörte er mehrere Stimmen,die ihm sehr vertraut waren.
Schlagartig richtete er seinen Blick auf und schaute in die Richtung aus der die Stimmen kamen.
Ganz deutlich konnte er die Stimme seines Vaters zwischen den anderen heraushören,die immer wieder fragte was vor sich ginge.Er schaute Akina nur kurz an,als er an ihm vorbei,auf die Stimmen zu ging,um diese zu beruhigen,doch dieser Moment reichte aus.
„Schade,wirklich sehr schade“
Das war alles was Akina,Thal sagte,ehe dieser,mitsamt seinen Freunden,hinter ihm verschwand.
Dann wendete er sich Aena zu.Sehr kurz angebunden gab er ihr zu verstehen,dass sie ihm zu folgen hatte,was sie auch tat.Aena half dem Mädchen auf und folgte,dieses stützend,Akina in Richtung Waisenhaus.

TBC
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Sa Sep 04, 2010 2:49 pm

Akina ging,die beiden Mädchen hinter sich,stumm und geradewegs zurück zum Waisenhaus.Als sie dort ankamen gab er Aena kurz zu verstehen,dass er sie sprechen wolle sobald sie das Mädchen zum Krankenzimmer gebracht hatte,und verschwand dann in seinem Büro.Aena ging mit dem Mädchen direkt zum Krankenzimmer und hätte sich am liebsten selbst behandeln lassen.Bei dem Gedanken an das Gespräch wurde ihr übel. Sie legte das Mädchen auf eines der freien Betten und lächelte sie beruhigend an.
Das Mädchen bedankte sich für den Beistand,was aufgrund von Schmerzen von einem eher gequälten Lächeln begleitet wurde und so ließ Aena sie zurück.
Die ganze Zeit über begleitete der Junge von eben ihre Gedanken und lies sie einfach nicht los.Das mit ihm irgendetwas nicht stimmte,hatte sie aufgrund von Akinas Reaktion gleich gemerkt.Sie versuchte sich an seinen Namen zu erinnern und sie glaubte ihn in ihrer Erinnerung den Namen Thal stottern zu hören.Mit seinem stottern,das jetzt in ihren Ohrern nachklang,und diesem miesen Gefühl im Bauch ging sie geradewegs zu Akinas Büro in das sie wie immer ohne zu klopfen eintrat."Aena,wie schön,dass du mich nich unnötig hast warten lassen.Bitte setz dich."Er zeigte mit ausgestreckter Hand auf den Stuhl,der vor seinem Tisch stand und setzte sich selber auf den Stuhl dahinter.Aena ging ohne ein Wort zu dem Stuhl und setzte sich,schaute ihm direkt in die Augen.
Eine Weile sah er sie stumm an und sie erwiederte ebenso stumm seinen Blick,hätte ohnehin nicht gewusst was sie hätte sagen sollen.Dann durbrach er mit einem lächeln die Stille,ehe er mit sanfter und ruhiger Stimme zu ihr sprach.
"Sag mir Aena,der Junge,dieser Thal,kennst du ihn gut?Seid ihr befreundet?"
Aena sah ihn ungläubig an und er schaute,als wüsste er genau was in ihrem Kopf gerade vor sich ging.
"Ich dachte,ihr würdet von mir wissen wollen was da unten passiert war!??!"
Akina grinste breit.
"Ich weiß,das du ein sehr kluges und ehrenwertes Mädchen bist,ich gehe also davon aus,dass du nichts unrechtes getan hast."Er lächelte noch immer und faltete die Hände ineinander.
"Man könnte sagen,dass ich dir Blind vertraue.Und weil ich dir vertraue,habe ich eine Bitte an dich,doch ich muss vorher wissen,dass du darüber Stillschweigen bewahren wirst"
Akina schaute sie eindringlich an und nachdem sie ihm versicherte,dass sie zu niemandem darüber sprechen würde,äusserte er seine Bitte.
In Aena ging eine komische Mischung aus Wut und Ungläubigkeit vor,was ihre Übelkeit wiederkehren ließ.
"Meister,dass kann nicht euer Ernst sein!??!Dieser Junge,er ist in meinen Augen durch und durch schlecht.Ich kann ihn kein bisschen leiden,und ich glaube er würde mich auch nicht unbedingt als seine beste Freundin bezeichnen.Ich wüsste also garnicht,wie ich eurer Bitte nachkommen könnte.Wo sollte ich anfangen?"Akina lächelte nur mild und erhob sich von seinem Sitzplatz von dem aus er zur Tür ging.Ihm war klar,dass sie mehr gegen sich selber kämpfte als gegen seine Bitte,doch er sagte nichts.Er öffnete nur die Tür und gab ihr so zu verstehen,dass sie nun gehen konnte.Aena erhob sich und war gerade dabei,die Türschwelle zu übertreten,als er sie am Arm festhielt damit sie noch einmal stehen blieb."Ich sagte ja bereits,dass ich dir blind vertraue,ich vertraue also auch darauf,dass du einen Weg finden wirst meiner bitte nach zu kommen."
Akina ließ ihren Arm los und Aena ging,ohne ihn noch einmal an zu sehen.


TBC
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Mi Sep 08, 2010 9:18 pm

Die Klospühlung hallte im ganzen Klo wieder und lies das verschwinden,was von Aenas Frühstück noch nicht verdaut war.Aena stand am Waschbecken und beseitigte die restlichen Zeugen,von dem was eben passiert war,aus ihrem Gesicht.Das Wasser lief ihr kalt die Wangen herunter und über ihren Hals in ihr Oberteil.Eine Gänsehaut breitete sich auf ihrer makellosen Haut aus ohne das sie es wirklich wahrnahm.
Sie stand nur da,besah sich ihr Spiegelbild und war doch tief in ihren Gedanken versunken.Immer wieder hörte sie die Worte und konnte sie doch nicht verstehen.
Denkst du,du könntest Thal´s Vertrauen gewinnen und ihn hierher bringen?Da waren auch jetzt noch die gleichen Fragen in ihrem Kopf,"wieso er,was war so besonders an einem wie ihm?" und "wieso sie?",doch sie hatte ihm keine einzige Frage gestellt und das würde sie auch niemals.Ihr Kopf fühlte sich an als würde er gleich platzen.Sie musste sich ablenken,konnte jetzt ohnehin keinen klaren Gedanken fassen.
Aena verlies das Mädchenklo und ging zu den Trainingsräumen,in der Hoffnung einen freien vor zu finden.Da ausser ihr zur Zeit nur vier andere "Kinder" hier lebten und trainiert wurden,war die Chance garnicht so klein.
Zu ihrer Verwunderung hatte offenbar nicht ein einziger die Lust verspührt heute zu trainieren,was sie einfach nur erleichtert aufatmen lies.
Nachdem sie sich umgezogen hatte verschwand sie in einem der Räume und schloß die Tür hinter sich ab,um sicher zu gehen,dass sie nicht gestört wurde.
Aena befand sich in dem Raum in dem sie sonst ihre Schnelligkeit trainierte.Der Raum war groß und wirkte durch seine dunklen Wände doch immer erdrückend auf sie.Auf dem Boden befanden sich überall kleine luken,aus denen quer durcheinander immer wieder Papfiguren hochschossen und sich bereitwillig zur Verfügung stellten um von ihren Energiebällen zerschmettert zu werden.Sie lies ihrer Wut freien Lauf und vernichtete einen "Feind" nach dem anderen,wobei nicht wenige davon für sie selbst die Gestallt von Thal angenommen hatten.
Sie wusste,dass sie diesen Jungen hasste,dass sie Menschen wie ihn hasste und egal was auch immer Akina sagte,sie ihn auch immer hassen würde.
Als sie schließlich völlig kaputt und ausser Atem war verlies sie den Trainingsraum und hatte beschlossen wie immer das zu tun was man von ihr verlangte,auch wenn sie nicht wusste wo sie anfangen sollte.

TBC
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Fr Sep 10, 2010 6:19 pm

Mit Koffer ausgestattet betrat Kaioshide nun das Gebäude. Als erstes meldete sie sich in der Rezeption. Dort gab man ihr einen Zettel mit einer Zimmernummer, aber sie beschloss noch nicht das Zimmer zu besuchen, sondern erst mal in die Kantine zu gehen, denn sie hatte einen riesigen Hunger. Mit einem Lächeln im Gesicht lief sie durch die Flure und begrüßte jeden den sie begegnete. Nachdem sie eine Weile gegangen war sah sie im Flur eine Karte vom Aufbau des Waisenhauses. Kaioshide stelle sich davor und fing an die Karte zu studieren. Schnell hatte sie die Kantine gefunden und ging die Flure entlang in die Richtung, wo sie den Saal vermutete. Sie kam vor eine große, hölzerne Tür. Als sie versuchte sie zu öffnen, bemerkte sie, dass sie abgeschlossen war. Dann bemerkte sie das Schild an der Tür auf dem stand: Die Kantine ist nur bei den Essenszeiten geöffnet. Enttäuscht und hungrig ging sie wieder fort, ihren Koffer tragend. Kaioshide wollte nun doch das ihr zu geteiltes Zimmer aufsuchen. Als sie eine Weile gegangen war, traf sie auf ein schwarzhaariges Mädchen, welches ihr entgegen kam. Neugierig betrachtete sie die andere Person und lächelte freundlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Fr Sep 10, 2010 9:53 pm

Aena ging noch immer in Gedanken versunken in Richtung ihres Zimmers.Das Training zerrte auch jetzt noch an ihren Kräften und ihre Schritte waren dadurch alles andere als koordiniert.In der Verfassung bog sie gerade um die Ecke eines der Flure und übersah,dass sie dort nicht alleine war.Leicht wankelnd stolperte sie direkt in jemanden hinein.
"Entschuldigung"
Das war alles was sie hervorbrachte,während sie erst sich selber wieder aufrappelte und dann eine helfende Hand in die Richtung streckte,in der noch immer das Opfer ihrer Unachtsamkeit auf dem Boden hockte.
Aena sah sie an,ja,das war eindeutig ein Mädchen,da war sie sich sicher,aber sie hatte eines wie sie vorher noch nie gesehen,auch da war sie sich sehr sicher.Aena konnte nicht anders als einen bewundernden Laut von sich geben.Sie fand das Mädchen einfach wunderschön.Das silberne Haar umspielte ihr zart wirkendes Gesicht und machte dieses Mädchen,dass aufgrund ihrer schwarzen Augen schon sehr mysteriös wirkte,nur noch geheimnissvoller.
Aena bemerkte wie sie sie regellrecht anstarrte und wurde leicht rot,dann hielt sie ihr die hand wieder hin,die sie vor schreck ganz unbemerkt wieder zurück gezogen hatte.
"Hallo,ich bin Aena,du bist noch neu hier nicht wahr?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Fr Sep 10, 2010 10:14 pm

Die Person die ihr entgegen kam war anscheinend nicht ganz bei der Sache und rempelte Kaioshide total an. Das Mädchen war erschrocken und fiel nach hinten um, dabei ließ sie ihren Koffer fallen, der sich sogleich aufklappte und sich ihre Kleider auf dem Boden verteilten. Als Kaioshide wieder bei Verstand war, sah sie nach oben und lächelte das Mädchen an, welches ihr gegenüber stand und ihr die Hand hinhielt. Ihr Anblick hatte das Mädchen wohl verblüfft und sie hatte sie Hand wieder zurück gezogen, jedoch sogleich wieder hingestreckt. Mit Freuden nahm Kaioshide die helfende Hand an und grinste. Als sie aufgestanden war betrachtete sie ihr gegenüber genauer und staunte nicht schlecht. Ihr schwarzes, glänzendes Haar umrahmte ein zierliches Gesicht, welches hübsche einladende Augen hatte und feine Züge. Kaioshide staunte nicht schlecht. "Hi ich bin Kaioshide," antwortete sie, "aber du kannst mich Kaia nennen, ich mag den Namen lieber. Und ja ich bin neu hier, woher weißt du das?" Sie lächelte über das ganze Gesicht, als würde sie strahlen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Fr Sep 10, 2010 10:27 pm

Aena ergriff die Hnand die das Mädchen ihr hinhielt und half ihr mit einem leichten ziehen wieder auf die Beine.Das Mädchen strahlte übers ganze Gesicht und steckte Aena damit an.Beide standen nun und grinsten blöd.
"Kaia also.Das ist ein schöner Name.Und das du neu bist weiß ich zum einen,weil ich selber schon länger hier lebe und dich vorher noch nie gesehen habe,und zum andern hätte der Koffer hier dich eh verraten."
Aena bückte sich um Kaia und fing an Kaias Klamotten wieder zurück in den Koffer zu stopfen,wmit sie sich allerdings nicht wirkich Mühe gab,weil die Ersachöpfung einfach immernoch zu star war.
"Wann bist du hier angekommen?Warst du schon bei Meister Akina?Hat man dir schon gesagt welches dein Zimmer ist?
Aena hatte tausend Fragen an Kaia und die sprudelten nur so aus ihr raus,während sie immer weiter Kleidungsstücke in den Koffer verfrachtete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Sa Sep 11, 2010 5:01 pm

Kaisoshide sah wie Aena ihre Sachen zusammen suchte und wieder in den Koffer stopfte, aber sie wollte nicht untätig dabei zu sehen, deswegen half sie dem anderen Mädchen. "Aha du wohnst also schon länger hier?" wiederholte Kaioshide Aena's Aussage. "Lässt es sich hier aushalten?" stellte sie eine Frage, bevor Aena sie mit ihrer Fragensinflut überrollte.
Dann fing Kaia an, die Fragen von ihrer Gesprächspartnerin zu beantworten: "Naja ich bin grade ebend erst angekommen und wollte jetzt mein Zimmer suchen." Sie hielt Aena den Zettel hin wo die Zimmernummer drauf stand, welche die gleiche war, wie Aenas's Zimmernummer. "Weißt du vielleicht wo dieses Zimmer ist?"
Dann fragte sie noch: "Und wer ist Meister Akina?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Sa Sep 11, 2010 7:47 pm

Aena räumte immer weiter,fleissig in den Koffer was sie in die Hände bekam,wobei sie nicht darauf achtete was das alles war.Sie schaute Kaia die ganze Zeit in die Augen und war von diesem Mädchen total gebannt.Als sie ihr schließlich einen Zettel hinhielt auf dem ihre Zimmernummer stand,schaute sie erst verdutzt und dann grinste sie breit.
"Zufällig kann ich dir ganz genau sagen wo sich dieses Zimmer befindet,denn es ist meines!Und was Meister Akina angeht,ich denke wir sollten zuerst ihn aufsuchen ehe wir deine Sachen irgendwo verstauen."
Als sie den Satz beendet hatte,endete auch das einsammeln,weil sie gerade das letzte Teil in den Koffer stopfte.Das schließen des Koffers überließ sie jedoch lieber Kaia und stellte sich selbst wieder auf die Beine und war bereit Meister Akina auf zu suchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Sa Sep 11, 2010 8:26 pm

kaioshide konnte ihren Ohren nicht trauen, sollte sie wirklich mit der Person, die sie seit kurzem erst kannte und dennoch sehr mochte, in einem Zimmer wohnen. Vor Freude darüber nahm sie euphorisch Aena's Hände und rief: "Das ist ja toll! Wir wohnen in einem Zimmer!"
Als sie sich wieder beruhigt hatte sag sie die Schwarzhaarige mit ihren dunklen Augen an. "Ich gehe gerne mit dir zu Meister Akina." Sie schnappte sich ihren Koffer und lief Aena hinter her. Während sie neben dem anderen Mädchen herlief stellte sie eine Frage: "Sag mal, das hier ist doch kein normales Waisenhaus oder?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   So Sep 12, 2010 10:21 am

Aena wurde von Kaias übermütiger Freude völlig überrumpelt,aber sie lies sich anstecken und grinste einfach breit.Als Kaia sie schließlich los lies und äusserte,dass sie jetzt bereit war Meister Akina zu sehen,drehte Aena sich um und ging,gefolgt von Kaia,zurück zu dem Raum in dem sie heute schon einmal gewesen war.Sofort waren die Unterhaltung mit Akina und auch seine Bitte wieder Präsent.Das ganze lief wie ein Film in ihrem Kopf ab,auch das stottern von diesem Thal war wieder da und als sie an ihr Training dachte,fühlte sich ihre Beine gleich wieder Kiloschwer und schwach an.Kaia fragte sie irgendwas,aber Aena war so in ihren Gedanken gefesselt,dass sie die Frage nicht richtig verstand.Sie sagte aber auch nichts dazu und fragte auch nicht nach.Als sie schließlich vor der Tür standen die zu Akinas Büro gehörten,drehte sie sich zu Kaia um und lächelte sie an.
"Das ist das Büro von Meister Akina.Alles was du wissen musst wirst du von ihm erfahren.Ich denke aber es ist besser,wenn du allein rein gehst.Alles was ich noch tun kann ist warten wenn du das möchtest und anschließend mit dir gemeinsam auf unser Zimmer gehen."
Noch während sie das sagte klopfte sie an die schwere Tür,welche sie für Kaia öffnete nachdem Akina um Eintritt bat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   So Sep 12, 2010 12:06 pm

Akina saß an seinem Tisch und versuchte einen klaren Weg zwischen seinen Gedanken,die so garnichts mit seiner momentanen Arbeit zu tun hatten,und dem Bewältigen von Papierkram zu finden.Immer wieder stand er auf und ging zu dem Großen Fenster von dem aus er die Stadt sehen konnte.Sie war zwar weit weg und wirkte durch die entfernung so klein wie eine Kinderspielwelt,aber er kannte diese Stadt schon so lang und verband für ihn wichtige Erinnerungen damit.Ein Blick genügte und er fühlte sich zurück versetzt,was ihn jedesmal beruhigte und ihm die möglichkeit schaffte seine Gedanken zu ordnen.Seid er Aena damals gefunden hatte war es das erste mal,dass er sich jemandem gegenüber sah der ein solches Potential hatte.Er war im ersten Moment erschrocken.Dieser Thal.....er musste ihn einfach auf seine Seite ziehen,ihn zu sich holen bevor es ein anderer tat.Das diese Macht die dieser Junge besaß nicht mehr lang im Verborgenen bleiben würde,war ihm klar,er wusste nur nicht wieviel Zeit ihm blieb.Und dann Aena.Er hatte das Gefühl sie mit dieser Aufgabe völlig zu überfordern,aber etwas in ihm zwang ihn es ihr zu überlassen,ihr zu vertrauen.
Akina stand gerade wieder anm Fenster und hing seinen Gedanken nach,als es an der Tür klopfte.Er drehte sich der Türt zu,dann lächelte er.
"Komm nur rein Aena."
Als er sah das sich die Tür öffnete ging er zurück zu seinem Tisch.
"Ich dachte mir schon,dass du heut noch einmal..."
Akina schaute,jetzt am Tisch sitzend,zur Tür und sah sich einem Mädchen gegenüber,einem Mädchen das ganz offenbar nicht Aena war,nachdem sie hinter Kaia die Tür wieder geschlossen hatte,in Richtung Küche gelaufen um etwas zu Essen zu besorgen.Sie hatte es mitlerweile ganz gut raus,wie sie auch ausserhalb der Essenszeiten etwas bekam,denn nicht selten hatte sie lieber trainiert als sich zum essen ein zu finden.Aena war knapp 20 Minuten weg gewesen und als sie wieder vor der Tür stand konnte sie zwar nur vermuten,dass Kaia sich noch immer bei Meister Akina befand,aber sie wartete trotzdem wie versprochen.Es dauerte nocheinmal 30 Minuten bis Kaia endlich wieder herauskam und Aena lächelte sie einfach nur dankbar an.
Sie hakte sich bei Kaia ein und ging mit ihr zu ihrem gemeinsamen Zimmer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   So Sep 19, 2010 5:27 pm

Kaioshide war ein bisschen nervös gewesen als sie zu Meister Akina reingegangen ist. Doch jetzt stand sie im Raum und konnte nicht mehr gehen, deshalb begrüßte sie den Mann freundlich: "Hallo mein Name ist Kaioshide." Der Mann zeigte auf den Stuhl der im Raum stand und sie setzte sich. "Du bist das neue Mädchen hier nicht wahr?" Meister Akina betrachtete sie ungefähr zehn Minuten schweigend. Dabei versuchte er die Kraft des Mädchens einzuschätzen. Nach dem langen Schweigen war er sich sicher, auch dieses Mädchen hatte großes Potential, kein Wunder, dass man sie hier her geschickt hatte. Kaia fühlte sich unwohl, wie der Mann sie anstarrte, aber ertrug seine Blicke einfach und blieb höflich sitzen. Nach der Zeit des Schweigens lächelte sie und sagte: "Aena hat mich hergeschickt, da sie der Leiter dieses Waisenheimes sind. Ich wollte mich nur vorstellen, mein Name ist Kaioshide." Nachdem sich Kaioshide vorgestellt hatte, stellte sich auch Meister Akina vor und dann redeten sie lange. Als sie fertig waren ging Kaia wieder hinaus und traf dort auf Aena, die die lange Zeit geduldig auf sie gewartet hatte. Gemeinsam gingen sie ins Zimmer von den beiden Mädchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   So Sep 19, 2010 10:20 pm

Aena kam mit Kaia auf ihrem Zimmer an und zeigte ihr als erstes wo sie in Zukunft schlafen würde.
"Hier,das hab ich besorgt,ich wusste nicht ob du auch was willst,aber ich hab das Gefühl ich komm um vor hunger."
Aena hielt das Esspacket hoch,das sie gerade eben aus der Küche besorgt hatte und dann setzte sie sich auf Kaias Bett und reichte ihr etwas von dem Essen ehe sie sich selber etwas nahm.
Aena hatte die ganze Zeit geschwiegen.Erst als sie das essen beendet hatten sah sie Kaia von ihrem eigenen Bett aus noch einmal an.
"Es ist schade,dass du erst jetzt hier angekommen bist."
Mehr sagte sie nicht,sondern legte sich auf ihr Bett ohne sich um zu ziehen und schlief vor Erschöpfung auch gleich ein.Als sie am nächsten Morgen aufwachte schlief Kaia noch.Leise nahm sie ich ein Paar frische Sachen zum anziehen aus dem Schrank und schlich zum Badezimmer.
Nachdem sie sich geduscht und frisch angezogen hatte ging sie auf Zehenspitzen aus dem Zimmer und machte sich auf den Weg zu ihrem Meister.Da war etwas was sie unbedingt mit ihm bereden musste und das einfach nicht warten konnte.Vorsichtig aber laut genug um gehört zu werden klopfte sie an die Tür von Akinas Büro.Sie wusste das er immer schon sehr früh da war.
Er öffnete die Tür und schaute sie erstaunt an,bat sie aber rein zu kommen.Eine gute Stunde hatten die beiden geredet ehe Aena freudestrahlend das Büro wieder verlies.So leise wie sie das Zimmer verlassen hatte so aufgeregt und dementsprechend laut kam sie nun wieder herein.Sie schmiss sich auf ihr Bett und dann richtete sie sich auf.Aena schaute in das verdutzte Gesicht von Kaia und dann platzte es aus ihr heraus.
"Ich werde das Waisenhaus verlassen und auf eine Reise gehen.Ich werde endlich Meister Muten Roshi kennen lernen."
Aenas ganzes Gesicht strahlte während sie das sagte.

TBC


Zuletzt von Aena am Fr Okt 15, 2010 9:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Sa Sep 25, 2010 5:35 pm

Zusammen mit Aena kam Kaioshide in ihrem neuen zu Hause an. Sie setzte sich erst einmal auf das Bett, was Aena's Zimmer zusätzlich aufgestellt worden war und sah zu ihrer neuen Freundin. Diese bot ihr etwas zu Essen an und Kaia griff fröhlich zu, denn sie hatte bestimmt seit Stunden nichts mehr gegessen.
Dann folgte ein langes Schweigen, das Schweigen der Essensaufnahme. Erst als sie fertig gegessen hatten sagte Aena etwas. Kaioshide fand diesen Satz wirklich seltsam und wollte gleich fragen, was Aena damit meinte, doch sie wusste nicht wie sie es sagen sollte und da war ihre Zimmergenossin auch schon eingeschlafen. Auch Kaia legte sich hin und schlief sofort ein.
Am nächsten Morgen wachte sie aus einem ruhigen und traumlosen Schlaf auf und sah nach Aena, diese war anscheinend schon wach, denn sie lag nicht in ihrem Bett. Kaioshide stand auf und holte erst einmal frische Sachen aus ihrem Koffer und zog sich um. Dann ging sie ins Bad um sich frisch zu machen.
Als sie damit fertig war ging sie wieder in das Zimmer zurück. Wenig später traf auch Aena ein. Jetzt wollte Kaioshide sie endlich fragen was sie mit dem Satz gestern meinte, doch Aena kam ihr zuvor und berichtete ihr, dass sie bald das Waisenhaus verlassen würde, um jemanden kennen zu lernen. Kaioshide war erschrocken und bekam den Mund nicht mehr zu: "Du...du... gehst?" fragte sie völlig verdutzt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Fr Okt 15, 2010 10:17 pm

Aena lag auf ihrem Bett und schaute grinsend an die Decke.
"Ja,ich gehe.Ich hab den Meister darum gebeten das ich bei einem seiner Meister trainieren darf und er hat es mir erlaubt.Ich weiß,dass er mich nicht gehen lassen will,aber ich halts hier grad einfach nicht aus.Ich hab das Gefühl das ich woanders finde was ich suche."
Aena streckte sich noch einmal auf dem Bett ehe sie sich aufrichtete und Kaia ansah.
"Deshalb finde ich es ja so schade,dass du erst jetzt gekommen bist.Ich hätte dich wirklich gerne richtig kennen gelernt."
Ein wenig bedauern mischte sich mit dem Gefühl sofort loslaufen zu wollen,doch die Vorfreude war eindeutig größer.Am liebsten hätte sie gleich angefangen zusammen zu packen,aber sie musste noch darauf warten,das der Meister ihr mitteilte wo sich Muten Roshi zur Zeit aufhielt.Aena dachte,dass das sicher nicht lange dauern würde,aber sie war so ungeduldig,dass sie sofort nach dem Frühstück wieder zu ihm gehen würde.Aena verabschiedete sich von Kaia und machte sich auf den Weg Richtung Küche.Nach einem ausgiebigem Frühstück ging sie gleich wieder zum Büro von Meister Akina.Überglücklich kehrte sie in ihr Zimmer zurück,welches sie diesemal leer vorfand.Aena wartete nicht lange,schnell war ihr Rucksack gepackt und mit dem auf dem Rücken was sie ihr Eigen nannte fand sie sich wenig später vor dem Waisenhaus stehend wieder.Sie schaute sich alles nocheinmal genau an ehe sie sich auf den Weg machte.
"Gottes Palast also.Ich frag mich wie ich dahin kommen soll und wieso Meister Akina mir dabei nicht helfen wollte.Alles was er sagte war,dass ich von nun an auf mich selbst gestellt wäre.Hat er vieleicht gedacht,dass ich Angst bekomme und nicht gehe?"
Aena war hatte die Nödliche Hauptstadt bereits hinter sich gelassen.Ein paar Stunden war sie schon unterwegs ohne zu wissen wo genau sie hinlief.
"Immer weiter gehen Aena." Feuerte sie sich gedanklich immer wieder selber an."Ich werd mich einfach durchfragen.Aber wen zum Teufel könnte ich schon danach fragen?Ach verdammt,ich hätte wirklich besser nachdenken sollen."
Aena verfluchte ihren überhasteten Aufbruch.Sie war sich sicher,dass sie von Meister Akina noch mehr hätte erfahren können wenn sie nur hartnäckig genug gewesen wäre.
Jetzt war es zu spät.Sie befand sich mitten in der Einöde und da es bereits dunkel wurde musste sie wohl oder übel hier draussen übernachten.Schnell war ein kleines Feuer gemacht an dem sie sich etwas wärmen konnte ehe ihr die Augen zufielen und sie die ganze Nacht durch schlief.Aena erwachte bei den ersten Sonnenstrahlen die ihr ins Auge fielen und sie löschte nur kurz das Feuer,indem sie Erde darauf schmiss,bevor sie weiter ging.So ging es für sie noch eine Weile weiter.Es war bereits der dritte Tag ihrer Reise und sie war an diesem Morgen seid 3 Stunden unterwegs,da traf sie endlich wieder auf Menschen,aber sie hatte ein ungutes Gefühl.Da waren ein paar Felder und sie kam an dem einen oder anderen Haus vorbei aber sie sprach niemanden an.Sie fühlte sich durch die Blicke der Menschen hier unwohl und beobachtet.Nachdem sie eine weitere Stunde gelaufen war erreichte sie eine große Stadt und hier fühlte sie sich gleich wohl.Es war laut und hektisch und für sie nach drei Tagen Einöde eine willkommende Umstellung.Ein großer Mann mit Vollbart ging grinsend an ihr vorbei und sie sprach ihn einfach direkt an."Entschuldigen sie bitte,aber wo genau sind wir hier?"
Bei seiner Antwort weiteten sich ihre Augen und ein grinsen umspielte ihr,von der bisherigen Reise völlig erschöpft wirkendes, Gesicht.Sie hatte es tatsächlich bis in die westliche Hauptstadt geschafft.


TBC in der westlichen Hauptstadt
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Mi Dez 15, 2010 7:21 pm

Aena kam beim Waisenhaus an und ihr Herz klopfte wild vor Aufregung.Von aussen war dem Haus nichts an zu sehen was auf Zerstörung hingewiesen hätte.Sie fühlte sich erleichtert und hoffte,dass das auch auf die Kinder die hier lebten und ihren Meister Akina zutraf.Hastig betrat sie das Waisenhaus und lief rufend durch die Gänge,doch alles was sie hörte war ihr eigenes Echo und eine stille die bei ihr eine Gänsehaut entstehen lies.Schließlich kam sie,mit leichter Angst, bei Meister Akinas Büro an.Sie klopfte nicht,öffnete einfach die Tür und fand niemanden vor.So erging es ihr auch in jedem anderen Raum und als sie sich ganz sicher war,dass niemand mehr hier war ging sie zu ihrem alten Zimmer und legte sich auf das Bett,welches so lange ihres war.
Es geht ihnen sicher gut.Meister Akina wird sie in Sicherheit gebracht haben.
Sie drehte sich auf den Bauch und konnte nicht mehr verhindern das die Tränen die sie bis jetzt aus Stolz unterdrückt hatte leise auf ihr Kissen fielen.Die Erkenntnis das sie jetzt ganz alleine war traf sie hart.
Wie soll ich euch nur finden.Weder Meister Akina noch Pepper sind bei mir und es gibt nichts was ich dagegen tun kann.
Eine Weile lag sie so da und bemitleidete sich selbst ehe sie aufstand,sich die Tränen mit dem Ärmel wegwischte und das Waisenhaus wieder verlies.Anders als beim letzten mal fühlte sie sich nicht glücklich.Sie überlegte diesesmal auch nicht mehr was sie wohl alles erwarten würde.Sie hatte erfahren,dass es da draussen Menschen gab,die über starke Kräfte verfügten und unter ihnen solche die damit nichts gutes im Sinn hatten.Sie war fest entschlossen nicht auf zu geben bis sie Pepper gefunden hatte.Egal wie viel Angst ihr diese Kraft machte die in ihr steckte.Solange sie davor weglief würde sie damit auch nicht helfen können.Aena stieß sich vom Boden ab und flog einfach ohne Ziel los.Alles worauf sie achtete war,dass sie in entgegengesetzter Richtung des Kampfplatzes flog.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   Fr Dez 17, 2010 9:49 am

Aena flog einfach drauf los ohne genau zu wissen wo sie eigentlich anfangen sollte zu suchen.Viele Orte kannte sie noch nicht.Das einzige was gut war,war das sie die Orte die sie kannte nur durch Pepper kannte und so hatte sie die Hoffnung ihn dort irgendwo an zu treffen.Sie entschied sich dafür alle Orte die sie gemeinsam aufgesucht hatten noch einmal zu besuchen und anfangen wollte sie bei dem Haus in dem sie beschlossen hatte ihm zu folgen.


TBC: Capsule Corporation
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waisenhaus (Alt)   

Nach oben Nach unten
 
Waisenhaus (Alt)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dragonball Z Unlimited Future :: Archiv :: Erinnerungen-
Gehe zu: